Dann geht doch nach Hause…

Die durchaus angenehme Eigenschaft von thailändischen „Eingeborenen“, sich über etwas nicht aufzuregen, was man sowieso nicht ändern kann, würde auch dem einen oder anderen Expat in Thailand sehr gut zu Gesicht stehen. Thailän­dische Politik scheint hauptsächlich Sache der Ausländer zu sein. Thais sollen gefälligst von „uns“ lernen. Das klappt doch immer hervorragend! Die USA haben … weiterlesen…

Asia-America Unterseekabel beschädigt

Internet-Benutzer müssen sich in Thailand sowie einigen anderen süd­ost­asiati­schen Ländern derzeit mit einem langsameren Internet abfinden. Der Grund dafür ist, dass ein Schiffsanker vor der Küste Viet­nams das 20.000 Kilometer lange Asia-America Gateway Kabel, das Süd­ost­asien über Hawaii und Guam mit den USA ver­bin­det, beschädigt hat. Die Reparatur des 560 Millionen Dollar teuren Kabels soll … weiterlesen…

Die schönsten Online-TIP Stilblüten

Der Thailand TIP Online und das Printmedium Thailand TIP haben schon eine ganze Weile nichts mehr miteinander zu tun. Hier galt offenbar (wie leider oft in der thailändischen Expat-Szene) das Motto „Einigkeit schwächt nur“. Völlig klar ist dabei, dass natürlich ausschließlich der jeweils andere daran schuld ist. Der Gründer der Zeitung, Rolf Dettmar, ist leider … weiterlesen…

Die neuen Visa-Regelungen mag nicht jeder

„Kreml schlägt zurück wegen des Verbots der mehrfachen Einreise in Thailand“ titelte das deutsche Qualitätsmedium Nummer 1 heute früh. Auweia, sollen wir uns schon mal Lebensmittelvorräte anlegen und uns über die Lage der nächstgelegenen Luftschutzbunker informieren? Wohl eher nicht, denn die zugrundeliegende Meldung ist so trivial, wie sie „amtliche Mitteilungen“ aus diplomatischen Kreisen meistens sind. … weiterlesen…

Stubentiger friedlich eingeschlafen

Leider ist heute morgen unser Kater Suay gestorben. Er hat mich fast von Anfang an hier in Thailand begleitet. Man fand ihn heute morgen in der Garage, als man ihn (wieder einmal) zum Tierarzt bringen wollte. Ich habe das eben telefonisch erfahren, er wurde in unserem Garten begraben. Schon längere Zeit kränkelte er und vor … weiterlesen…

Tag 5 nach dem Militärputsch

Weltbewegendes gibt es auch am fünften Tag nach dem Militärputsch in Thailand nicht zu berichten. Es ist ruhig, öffentliche Verkehrsmittel fahren, es gibt keinerlei Probleme zur Arbeit oder nach Hause zu kommen. Es ist aber auch heiß in Bangkok. Was diese Hitze in den Gehirnen mancher hier ansässigen Aus­länder anrichtet, weiß ich nicht. Offenbar nicht … weiterlesen…

Tag 1 nach dem Militärputsch

Am Nachmittag des 22. Mai 2014 hat der Oberbefehlshaber des thai­ländischen Heeres die Über­nahme aller Exekutivbefugnisse durch die Armee verkündet. Es geschieht zum wiederholten Mal seit dem Ende der absoluten Monarchie im Jahre 1932, dass Thailands Armee putscht. Zum ersten Mal erlebe ich es persönlich und vor Ort mit. Bereits am vergangenen Dienstag hatte die … weiterlesen…

ADSL-Anschlüsse in Thailand

Es wird viel geschrieben über das thailändische Internet, insbesondere über die Geschwindigkeit. Das meiste, was man in einschlägigen Foren liest, ist recht unausgegoren, subjektiv oder schlicht sachlich falsch. Richtig ist aller­dings, dass es sehr häufig Probleme gibt, die man allerdings mit Beharrlich­keit und vor allem Freundlichkeit gegenüber den Technikern meistens schnell beheben (lassen) kann. Fast … weiterlesen…

Ausnahmezustand in Bangkok

Ab dem heutigen Mittwoch gilt für Bangkok und einige angrenzende Pro­vin­zen der Ausnahmezustand. Im Verlauf der zahl­reichen Demon­stra­tionen waren Granaten explodiert. Die Notstandsgesetze erlauben der Polizei Per­so­nen ohne entsprechenden Gerichtsbeschluß festzuhalten oder zu durch­suchen. Ab sofort sind Ausgangssperren möglich, politische Ver­samm­lungen sind verboten. Die Polizei machte aber deutlich, das Konfrontationen vermieden werden sollen. „Wir werden keine … weiterlesen…