Interessante Fakten aus dem World Wide Web

Die erste Domain

wurde am 15. März 1985 unter dem Namen symbolics.com registriert. Im Jahre 2009 wurde sie an XF.com Investments zu einem nicht näher bezifferten Betrag verkauft. Symbolics.com war die erste von mehreren 100 Millionen Domains, die künftig registriert werden sollten. Etwa 100 Millionen davon gehören zur .com Top-Level-Domain. Hier eine Liste der 100 ältesten .com Domains.

Die erste Domain, die registriert wurde, war wohl nordu.net und zwar am 1. Januar 1985. Vielen Dank an den Kommentator für diesen Hinweis. Damit ist sie über drei Monate älter. Eigenartig, daß man kaum davon liest. In der deutschen Wikipedia steht es aber und ein whois nordu.net bestätigt es ebenfalls.

Die erste Webseite

wurde Ende 1990 publiziert und war, laut Tim Berners-Lee, ein Dokument namens
nxoc01.cern.ch/hypertext/WWW/TheProject.html – Hiervon wurde ein Alias erzeugt, so dass es später unter dem Namen
info.cern.ch/hypertext/WWW/TheProject.html erreicht werden konnte. Eine im Jahre 1992 erstellte Kopie existiert noch heute.

Der erste Webserver

Der erste Webserver
Bildquelle: Wikipedia

Weihnachten 1990 wurde der NeXTcube, den Tim Berners-Lee benutzte, zum ersten Webserver. Bereits 1980 entwickelte Tim Berners-Lee eine Software namens ENQUIRE, die als Vorläufer des World Wide Web gilt. 1984 dachte Berners-Lee über Probleme bei der Informations-Präsentation nach: Physiker auf der ganzen Welt mussten einen Weg finden, ihre Daten anderen zugänglich zu machen – und das ohne geeignete Hard- und Software. Im März 1989 machte er einen Vorschlag zu „einer großen Hypertext-Datenbank mit typisierten Links“, der jedoch nur wenig Beachtung fand. Sein Chef indes, Mike Sendall, ermutigte Berners-Lee sein System auf einer neu erworbenen NeXT Workstation zu implementieren. Für dieses System überlegte er sich allerlei Namen, darunter „Information Mesh“, „The Information Mine“ (das wurde abgelehnt, weil die Abkürzung TIM gewesen wäre, also Berners-Lee eigener Vorname) oder „Mine of Information“ (das wurde auch abgelehnt, weil die Akürzung MOI gewesen wäre, was auf französisch „ich“ bedeutet). Schließlich einigte man sich auf den Namen „World Wide Web“. Die komplette Geschichte des World Wide Web finden Sie auf Wikipedia.

Der erste Google Server

Der erste Google Server
Bildquelle: Stanford Universität

Für den ersten Server, mit dem der PageRank™ Code getestet wurde, hat man das Gehäuse aus Lego-Steinen zusammengesetzt. 1996 brauchten Larry Page und Sergey Brin, damals Studenten der Stanford Universität, enorm viel Festplatten-Platz um ihren Pagerank™ Algorithmus mit real vorhandenen Daten auszuprobieren. Zu dieser Zeit waren 4 GigaByte Festplatten die größten, die zur Verfügung standen. Zehn solcher Festplatten bauten sie in das abgebildete Gehäuse ein.

Ab September 2000 benutzte Google dann mehr als 5.000 handeslübliche PCs mit Linux als Betriebssystem um das Web nach neuen Seiten zu durchsuchen. (Mehr Fotos)

Der erste grafische Browser

der sich durchsetzen konnte, war NCSA Mosaic und erschien im März 1993. Ja, ich habe ihn damals schon benutzt (ich fühle mich gerade ziemlich alt). Entwickelt wurde er von Marc Andreessen, Jamie Zawinski und anderen, die später auch den Netscape Browser entwickelten. NCSA Mosaic war auf Windows-, Macintosh- sowie Unix X Window Systemen zugänglich, das machte das Web einer breiten Öffentlichkeit verfügbar. Für mehr Informationen über die Geschichte der Web Browser lesen Sie bitte Brian Wilson’s Browser Timelines.

Der längste Domain-Name

wird von dieser Domain beansprucht. Aber stimmt das auch? Das ist nur eine Frage der Definition. Der längste Domain-Name, der registriert werden kann, ist 63 Zeichen lang und kann mit einem Buchstaben oder einer Ziffer beginnen. Wenn aber Subdomains erzeugt werden, entstehen dadurch viel längere Domain-Namen, bis schließlich Grenzen erreicht werden, bei denen die Browser-Software nicht mehr mitspielt.

Sie können eine kostenlose Email-Adresse mit dem längsten Domain-Namen erhalten, der möglich ist und dabei nur aus Buchstaben besteht. Ein wenig kompliziert, diese Email-Adresse dann am Telefon zu buchstabieren. Oder besuchen Sie einmal die Website einer Ortschaft in Wales, der Name ist wahrscheinlich schwieriger auszusprechen, als die Thai Sprache zu lernen.

Das erste Youtube Video

heißt „Me at the zoo“ und wurde am Samstag, 23. April 2005 um 18:27 Uhr hochgeladen. Die Spieldauer beträgt 18 Sekunden und wurde bisher über 13 Millionen Mal angesehen. Heute wird bei Youtube jede Minute etwa 35 Stunden Filmmaterial hochgeladen.

Die erste Webcam

diente zur Überwachung einer Kaffeemaschine. Sie zeigte in einem ständig aktualisierten 128×128 Pixel großen Graustufenbild den Füllstand der Kaffeemaschine im Flur vor dem so genannten Trojan Room des alten Rechnerlabors der britischen University of Cambridge. Programmierer und Kaffee waren wohl von Anfang an unzertrennlich…

Die längste URL

die von einem Firefox Browser unterstützt wird ist, ob Sie es glauben oder nicht, mehr als 100.000 Zeichen lang. Selbst wenn sie noch länger wird, soll es angeblich noch funktionieren. Ich habe es nicht getestet, so bleibt mir nichts weiter übrig, als diesem Artikel zu glauben.

Wieviele Webseiten gibt es?

Im Februar 2007, während einer Mittagspause, habe ich sie gezählt. Es waren genau 29.741.587.351 Seiten zum diesem Zeitpunkt. Jetzt allerdings ist es eine mehr, weil diese Seite ja neu dazu gekommen ist. :-) Spass beiseite, es gibt einen recht guten Artikel, der diese Frage erschöpfend beantwortet. Und hier ist noch einer. In einer Umfrage vom November 2013 fand Netcraft 785.293.473 Sites (nicht Seiten). Wenn man es ausrechnet, kommt man auf durchschnittlich 37,87 Seiten pro Site. Hört sich durchaus realistisch an, oder?

Wieviele Domain-Namen sind möglich?

Kurze Antwort: Sehr, sehr viele. Lange Antwort: Das Alphabet enthält 26 Buchstaben. Der kürzeste Domain-Name (second Level Domain) muß aus mindestens zwei Buchstaben bestehen. Deshalb sind nur 676 (262) zwei-Buchstaben Domains möglich.
Es sind 17.576 (263) drei-Buchstaben Domains möglich.
Es sind 456.976 (264) vier-Buchstaben Domains möglich.
Es sind 11.881.376 (265) fünf-Buchstaben Domains möglich.
Es sind 308.915.776 (266) sechs-Buchstaben Domains möglich.
Es sind 8.036.810.176 (267) sieben-Buchstaben Domains möglich.

Und so weiter. 2663 (63 erlaubte Buchstaben in einer Second-Level .com Domain) wären bereits, naja sehr viele. Aber dieses Ergebnis muß dann wieder mit ein paar hundert Top-Level Domains multipliziert werden. Nicht alle TLDs erlauben jedoch zwei-Buchstaben SLDs, bei manchen sind es deren drei. Auf jeden Fall brauchen wir keine Angst haben, dass uns in absehbarer Zeit die Domain-Namen ausgehen.

Die erste TYPO3 Website

habe ich leider nicht finden können, man könnte aber meinen, dass es entweder typo3.com oder typo3.org gewesen sein muß. Laut Internet Archiv ist der erste Eintrag für typo3.com vom 9. November 2000 und der von typo3.org vom 27. November 2001. Die erste von mir und für mich erstellte Site war thai-forum.com – der erste Eintrag beim Internet Archiv ist hier der 17. August 2003. Kennt jemand vielleicht noch ältere als die beiden zuerst genannten?

Hat das Internet ein Ende?

Selbstverständlich, es ist ein physikalisches Grundgesetz, dass alles einen Anfang und ein Ende haben muß. Das Ende des Internet befindet sich in den USA (dieses Wortspiel ist durchaus beabsichtigt) und ist hier kostenlos zu besichtigen. Aber Vorsicht, fallen Sie nicht runter :)